05.05.2019, von Christian Krumrich, Raphael Scheibler

Umgang mit Ölsperre erprobt - FGr. Wassergefahren übt mit Berufsfeuerwehr

Die Fachgruppe Wassergefahren unseres Ortsverbandes absolvierte Mitte April eine gemeinsame Übung mit der Greifswalder Berufsfeuerwehr (kurz BF). Im Mittelpunkt stand dabei das Ausbringen und der Umgang mit einer Ölsperre, um für ein entsprechendes Einsatzszenario vorbereitet zu sein.

Nach einer kurzen Einweisung durch die Berufsfeuerwehr und dem zu Wasser lassen in Wieck steuerten die Kameraden gemeinsam mit unseren THW-Helfern den Ausgangspunkt für das Szenario an, den Hafen in Ladebow. Hier konnte dann praktisch mit einem Boot der BF sowie unserem Ponton trainiert werden, wie die Ölsperre ausgebracht wird. Mit Hilfe des sogenannten Rettungs- und Suchboot wurde die Sperre am Ufer befestigt. Dass dies keine ganz einfache Aufgabe ist und das Geschick der Beteiligten fordern würde war dabei schnell klar, schließlich sorgte der kräftig anhaltende Wind für anspruchsvolle Bedingungen. Ideal für eine praxisnahe Übung und eine nicht zu unterschätzende Aufgabe!

Auch wenn sich im Verlauf der Übung Verbesserungspotentiale im Bereich der Kommunikation der mitwirkenden Kräfte offenbarten, fiel das Fazit positiv aus - das erprobte System soll auch künftig für den Einsatzfall beibehalten werden. Erstmalig kam zudem der durch unsere Helfer modifizierte und auf unsere Pontons angepasste Trailer zum Einsatz. 


Bildquelle: Berufsfeuerwehr Greifswald