24.04.2016, von Johannes Steinkühler

Motorkettensägenausbildung

Am vergangenen Wochenende bildete die Motorkettensägenausbildergruppe des LV Hamburg, Schleswig Holstein und Mecklenburg-Vorpommern 24 Helfer des THWs an der Motorkettensäge aus. Das Team aus 6 Ausbildern setzte sich aus fünf Helfern aus dem Ortsverband Greifswald und einem Helfer aus dem Ortsverband Steglitz-Zehlendorf zusammen.

Von Freitag bis Sonntag lernten die Teilnehmer, welche Schnitttechniken wann eingesetzt werden, welche Sicherheitsvorkehrungen beim Fällen eines Baumes zu treffen sind und übten sich im Umgang mit der Motorkettensäge. In diesem beiden grundlegenden Modulen A und B werden die Basics vermittelt, um liegendes Holz zu schneiden. In 4 Wochen findet eine weitere Wochenendausbildung statt, wo die erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten vertieft werden. Die Ausbildung schließt mit einer theoretischen und praktischen Prüfung ab.
Der Ortverband Burg – Hochdonn wird dann wieder zur Ausbildungsstätte umfunktioniert und wieder mit derselben hervorragenden Gastlichkeit die Teilnehmer und Ausbilder betreuen, wie an vergangenen Wochenende. Unser besonderer Dank für diese Unterstützung gilt dem Zugführer des Ortsverbandes Burg – Hochdonn, Axel Tank.

Fotos: Renè Körner


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.