07.11.2019, von Raphael Scheibler

Einsatz, Übung und erfolgreiche Prüfungen - viel los im OV

In unserem Ortsverband herrschte in den vergangenen Wochen emsiges Treiben, neben Einsatzvorbereitung und dem regelmäßigen Ausbildungsbetrieb brachten sich unsere Gruppen in vielfältiger Weise ein:

Auf dem Truppenübungsplatz Jägerbrück bei Torgelow übten Ende September rund 350 Kräfte von THW, Feuerwehren und der Staatlichen Feuerwehren Polens in enger Zusammenarbeit mit dem Landkreis Vorpommern-Greifswald und dem Land Mecklenburg-Vorpommern die Bekämpfung eines Großwaldbrandes. Mit dabei waren auch Helfer unseres Ortsverbandes, die sich bei der Organisation der Übung beteiligten, Material und Fahrzeuge zur Verfügung stellten, die Übungsdurchführung unterstützten und bei der Dokumentation und Pressebetreuung halfen.

Gleichzeitig bereiteten sich unsere Jugendlichen auf ihren "großen Tag" vor: In Neustrelitz nahmen gleich sechs Junghelfer an der Prüfung zum Leistungsabzeichen teil und nach einem aufregenden Tag durften alle stolz ihre Urkunden sowie das Abzeichen in Bronze in Empfang nehmen. Auch hier war unser Ortsverband mit seinen Helfern bei der Planung und Durchführung der Veranstaltung beteiligt, die gemeinsam mit den Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen des OV Neustrelitz und einem Tag der offenen Tür begangen wurde. An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Glückwunsch an unsere erfolgreiche THW-Jugend!  

Die Fachgruppe Elektroversorgung war gleich mehrfach aktiv in den vergangenen Wochen - sozusagen "in Theorie und Praxis": Zum einen nahmen zwei Greifswalder Helfer an dem jährlich stattfindenden Übungs- und Ausbildungstreffen der Facharbeitsgemeinschaft Elektroversorgung/Beleuchtung des Landesverbandes HH-MV-SH in Rendsburg statt. Für die Übung stellte die SH Netz AG ihr Betriebsgelände zur Verfügung. Außerdem wurden einige Ausbildungsthemen durch deren Mitarbeiter vermittelt: Freileitungsbau, Besteigen von Freileitungsmasten, Erden und Kurzschließen von Freileitungen, Erdkabelfehler suchen, Kabelmontage sowie der Betrieb unterschiedlicher Netzersatzanlagen waren nur ein kleiner Teil des umfangreichen Ausbildungsprogramms.

Nur wenige Tage später rückten die Helfer der Fachgruppe dann zu einem Einsatz nach Ladebow aus: Vor Ort prüften sie auf dem Gelände eine neu installierte Notstromversorgung auf ihre Funktion und ob der Betrieb mit einer externen Stromversorgung über die Aggregate des THW möglich ist. 

(Mit Material des THW Landesverband HH-MV-SH und THW OV Lauenburg)


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.