09.08.2019, von Raphael Scheibler

Drei Tage auf dem Wasser - THW beim Fischerfest

Alljährlich unterstützt unser Ortsverband bei der Absicherung des maritimen Fischerfestes rund um die historische Klappbrücke in Greifswald-Wieck. Mit unserem Rettungs- und Suchboot sowie zwei Pontonbooten war die Fachgruppe Wassergefahren rund um die Uhr einsatzbereit, um gemeinsam mit den anderen Hilfs- und Einsatzorganisationen für die Sicherheit der Besucher zu sorgen.

Diese ließen sich trotz wechselhaftem Wetter nicht abschrecken. Beim sportlichem Höhepunkt am Sonntagvormittag, dem traditionsreichen Boddenschwimmen, gab es in diesem Jahr eine Besonderheit: Aufgrund des starken Wellenganges musste von der üblichen Streckenführung (von Ludwigsburg einmal im Bogen bis nach Greifswald) auf einen Rundkurs umgestellt werden. Das Technische Hilfswerk brachte hierzu die Streckenmarkierungen aus, die den Schwimmern den Weg wiesen. Gleichzeitig wurden die Sportler begleitet und durch die an Bord genommenen Rettungsschwimmer überwacht. Wenn auch vereinzelt Schwimmer das 2850 Meter entfernte Ziel nur mit Bootsunterstützung erreichten, waren am Ende alle wieder gesund und sicher an Land.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.